Wissenswertes über Kroatien

 
Kroatien / Land und Leute
 
Geografische Daten   Die Bevölkerung
 
Klimatische Bedingungen   Kroaten in der Welt
 
Geografische Daten Kroatiens
 
Kroatien erstreckt sich von Nordwesten nach Südosten über etwa 500 Kilometer, von Südwesten nach Nordosten über rund 300 Kilometer. Kroatien ist naturräumlich sehr vielfältig; das Land umfasst Tiefebenen, Mittelgebirge, eine etwa 1 778 Kilometer lange festländische Küste und ihr vorgelagerte Inseln. Die pannonischen Tiefebenen nehmen etwa die Hälfte des Landes ein. Die fruchtbaren, landwirtschaftlich genutzten Gebiete werden von den Flüssen Drau (Drava) und Save entwässert. Die Save bildet den östlichen Abschnitt der Grenze zu Bosnien und Herzegowina. Beide Flüsse münden in die Donau, eine der wichtigsten Wasserstraßen Europas, welche im Osten Kroatiens die Grenze zur Bundesrepublik Jugoslawien bildet. Das historische Gebiet Slawonien liegt im östlichen Teil der Republik Kroatien, im so genannten Save-Drau-Zwischenstromland. Dieses Gebiet wird von Hügellandschaften eingenommen. Zwischen den einzelnen Hügelketten sind Ebenen ausgebildet.

Das nach Westen anschließende Gebirge ist aus Kalken aufgebaut. Aufgrund der hohen Wasserlöslichkeit dieses Gesteins sind weite Teile des Dinarischen Gebirges durch Verkarstung geprägt. Mehrere Wasserläufe versickern und fließen in unterirdischen Höhlensystemen weiter. Das Gebirge setzt sich aus mehreren parallelen Bergketten zusammen. In dieser Region befindet sich der Nationalpark der Plitvicer Seen. Höchste Erhebung der Gebirgsregion, die etwa 20 Prozent des kroatischen Territoriums einnimmt, ist der Dinara mit einer Höhe von 1 838 Metern; über ihn verläuft die Grenze zu Bosnien und Herzegowina.

Zur adriatischen Region gehören etwa 30 Prozent der Landesfläche. Diese Region reicht von der Halbinsel Istrien im Norden bis zur (montenegrinischen) Bucht von Kotor. Von der Küste bis zum Dinarischen Gebirge erstreckt sich entlang des Adriatischen Meeres die Landschaft Dalmatien. Die dalmatinische Küste ist über weite Strecken eine typische Canale-Küste. Die Täler der in das Adriatische Meer mündenden Flüsse wurden durch nacheiszeitlichen Anstieg des Meeresspiegels überflutet. Die Steilküste erhielt somit ihr abwechslungsreiches Landschaftsbild. Der Küste vorgelagert sind zahlreiche Inseln. Größte dieser Inseln sind mit jeweils etwas mehr als 400 Quadratkilometern Krk und Cres.
 
Fläche: 56.538 qm

Territoriale Gewässer: 31.000 qm

Küstenlänge Festland: 1.778 km

Küstenlänge der Inseln: 4.057 km

Anzahl der Inseln: 1.185

Bewohnte Inseln: 66

Flüsse (länger als 100 km): Sava, Drava, Kupa, Dunav, Bosut, Korana, Bednja, Lonja, Trebez, Cezma, Vuka, Dobra, Cetina, Glina

Berge (höher als 1000 m): Kamesnica, Bikovo, Velebit, Plješivica, Dinara, Velika Kampela, Risnjak, Svilaja, Snjeznik, Viševica, Ucka, Bitoraj, Mosor, Mala Kapela, Cicarija, Snijeznica, Zumberacka gora, Promina, Takobic, Ivanicica, Medvednica

Inseln (größer als 100 qkm): Krk, Cres, Brac, Hvar, Pag, Korcula, Dugi Otok, Mljet

Nationalparks: Kornati, Krka, Plitvice, Paklenica, Mljet, Risnjak, Brijuni, Kopacki Rit

Naturparks: Velebit, Biokovo, Kopacki rit, Lonjsko polje, Medvednica, Telešcica

Seen: Vranjsko, Peruca, Prokljansko, Vranjsko Cres, Nadinsko, Plitvice
 
Das Klima
 
Das Klima: Im Landesinneren herrscht kontinentales Klima mit heißen Sommern und kalten Wintern vor. Die mittleren Monatstemperaturen liegen im Sommer um 23 °C, im Winter um den Gefrierpunkt. Im Nordosten Kroatiens liegen die Jahresniederschläge um 700 Millimeter. Wesentlich feuchter ist es an der adriatischen Küste; dort ist das Klima mediterran mit milden, regnerischen Wintern (Januarmittel um 7 °C) und warmen, trockenen und sehr sonnigen Sommern (Julimittel um 24 °C). Am regenreichsten sind die küstennahen Gebirge mit Jahresniederschlägen von bis zu 3 000 Millimetern. Die mittleren Temperaturen liegen in Zagreb im Januar bei 0 °C und im Juli bei 24 °C, in Dubrovnik betragen die Werte im Januar 9 °C und im Juli 25 °C.

Winde/Stürme: Bura und Jugo bestimmen das Wetter auf der Adria. Gewöhnlich wehen sie im Winter, von September bis Mai. Im Sommer weht der Maestral.

Bura ist ein kalter und trockener Wind, aus Richtung Nord-Ost . Bura weht aus dem Landesinneren, d.h. aus Osten zum offenen Meer. Bura entsteht sehr spontan und weht in starken Briesen. Am stärksten ist der Wind im Kanal von Velebit und der Kvarner Bucht. Im Winter kann Bura 6 bis 14 Tage andauern.

Jugo ist ein warmer und feuchter Wind aus Richtung Ost, Süd-Ost, Nord und Nord-Ost. Er wird von schweren grauen Wolken und Regen begleitet. Er entsteht nicht so spontan wie Bura sondern braucht ca. 36 bis 38 Stunden um sich zu entfalten. Jugo weht über die ganze Adria.

Maestral ist ein lokaler Wind, der vom Meer her weht und das gewöhnlich im Sommer. Fast immer beginnt er zwischen 10 und 11 Uhr vormittags zu wehen, seinen Höhepunkt erreicht er zwischen 3 und 6 Uhr am Nachmittag, um sich mit Sonnenuntergang wieder zu legen. Der Maestral bringt gutes Wetter mit sich und wird von hellen Wolken begleitet.

Die aktuelle Wetterlage, können Sie hier sehen!
 
Die Bevölkerung
 
Letzte Volkszählung 1991.Die Einwohnerzahl Kroatiens beträgt etwa 4,78 Millionen. Die Bevölkerungsdichte liegt bei 85 Einwohnern je Quadratkilometer. Am dichtesten besiedelt sind die Küstengebiete und die pannonische Region. Stärkste ethnische Gruppe sind mit einem Anteil von 78 Prozent die Kroaten; etwa 12 Prozent sind Serben. Die Serben in der Krajina (in Zentral- und Westkroatien) wurden nach der Eroberung des Gebiets durch kroatische Truppen im August 1995 weitgehend vertrieben. Außerdem leben Bosnier, Ungarn, Slowenen, Tschechen, Italiener, Albaner sowie Sinti und Roma im Land. In den vergangenen Jahren gab es in Kroatien zum Teil massive Flüchtlingsbewegungen, die zu Veränderungen der Bevölkerungsanteile führten. Das durchschnittliche Bevölkerungswachstum beträgt 0,7 Prozent im Jahr.
 
Bevölkerungszahl (1991): 4.784.265

Bevölkerungsdichte pro qkm (1991): 84,6

Geburten (1991): 11,8 auf 1000 Einwohner

Sterbefälle (1991): 11,1 auf 1000 Einwohner

Bevölkerungswachstum (1991): 0,7 auf 1000 Einwohner

Bevölkerungsstruktur (1991): Kroaten 77,9%, Serben 12,2%, andere 9,9% (zwichen 0,1% - 1%)
 
Kroaten in Kroatien und der Welt
 
Land Anzahl % aller Kroaten
Kroatien 3.736.000 53,39
Bosnien und Hercegovina 761.000 10,88
Montenegro 7.000 0,10
Serbien 149.000 2,13
Mazedonien 3.000 0,04
Slowenien 56.000 0,80
Österreich 80.000 1,14
Belgien 6.000 0,09
Dänemark 2.000 0,03
Frankreich 50.000 0,71
Italien 15.000 0,21
Luxemburg 500 0,01
Ungarn 70.000 1,00
Niederlande 40.000 0,57
Deutschland 450.000 6,43
Norwegen 1.000 0,01
Rumänien 12.000 0,17
Slowakei 4.000 0,06
Schweden 30.000 0,43
Schweiz 70.000 1,00
Australien 300.000 4,29
Südafrika 10.000 0,14
Kanada 110.000 1,57
Neu Zeland 40.000 0,57
USA 545.000 7,8
Lateinamerika 250.000 3,57
Andere 200.000 2,86
Gesamt 6.997.500 100
 


[Home] [Urlaub in Kroatien / Unterkünfte] [Wissenswertes] [Kroatien-Forum] [Service] [Kontakt] [Gästebuch] [Tipps & AGB's] [Fotogalerie]

Unsere Linkpartner: Novalja-Portal | Ferienwohnungen auf Pag | Pag-apartments | Kvarner Bucht Ferienwohnung